« Mäcke Häring - Eine Graphic Novel-Kriminalserie aus Berlin | Hauptseite

100 Jahre Roter Oktober

Räte und Versammlungen in der russischen Revolution

Von Hauke Brenner vorab aus telegraph #133/134

Wenn wir uns die Geschichte der Aufstände, Revolten und Revolutionen im 20. Jahrhundert in Europa anschauen, fällt eine Besonderheit auf: In Petersburg 1905, Russland 1917, in der Novemberrevolution in Deutschland, der Bremer und Münchner Räterepublik, der ungarischen Revolution 1919, Katalonien 1936, Ungarn 1956, Portugal 1974, Polen 1980 – überall organisierten die revoltierenden Massen sich spontan in räte-ähnlichen Organisationsstrukturen. Parteien spielten zumeist nur eine zweitrangige Rolle. Und wir können das sogar bis in unsere Tage verlängern: M15- Bewegung in Spanien, Taksim in Istanbul, der arabische Frühling oder die occupy-Bewegung – immer stand die Versammlung als Ort der Meinungsbildung und Aktionskonsensfindung im Mittelpunkt des Geschehens.
Allein aus diesen Gründen lohnt es, anlässlich des 100. Jahrestages des Oktoberaufstandes sich noch einmal genauer mit der Geschichte der Rätebewegung in Russland zu befassen.

[weiter]

Bolk | 23.12.17 18:37 | Permalink