« Wiefelspütz erkennt Terroristen an Karies | Hauptseite | Nach vier Jahren: Am 14. Juni 2005 steht die Online-Demonstration gegen Lufthansa von 2001 vor Gericht »

Kaufkraftdaten 2005

"Denn eine der wichtigsten Wirkungen von Hartz IV – neben der realen Kostensenkung beim Faktor Arbeit im Interesse der Kapitalverwerter – ist die Senkung der Einkommen und die Produktion von Angst vor finanziellen Nöten. Jeder soll Angst haben. Auch und gerade die, die noch Arbeit haben. Denn dann kann auch deren Preis gedrückt werden...

Aber auch ganz direkt profitieren die Reichen von den Neuerungen, die die Armen immer weiter belasten: Die Einkommenssteuerreform verteilt ziemlich genau die eine Milliarde Euro, die den Ärmsten BRD-Bürgern nicht mehr ausgezahlt wird, an die Reichsten - in Form von Steuersenkungen. Nocheinmal, damit’s klar wird: 1.000 Millionen werden aus Sozial- und Arbeitslosenhilfe direkt in Steuererlaß für Großverdiener umgewandelt."

Kaufkraftdaten2005

Quelle: http://www.linksnet.de/linkslog/

Weitere Links:
"Normale Arbeit anno 2004. Der Trend zu Prekarisierung und Niedriglohn"
Entwicklung von Gewinnen und Löhnen in Deutschland im vergangenen Jahr
Sammlung von Aufsätzen auf der Homepage der Gewerkschaft ver.di
Hans-Böckler-Stiftung: Niedriglöhne - Mindestlöhne
Arbeitseinkommen, Haushaltseinkommen, Steuerbelastung, Armut
Einkommensverteilung & Armut

A.S.H. | 31.03.05 11:53 | Permalink